Werratal Radweg

Wo Fulda sich und Werra küssen, sie ihrer beider Namen büssen müssen. Denn durch diesen süssen Kuss entsteht der Weser Fluss. Dies haben sicherlich viele in der Schule gelernt. Weil es nicht nur ein schöner Spruch ist, sondern auch eine wirklich bemerkenswerte Gegend, sollte man für eine Radtour den Werra Radweg in jedem Fall einmal in Betracht ziehen. Mit mehr als 300 Kilometern Radweg ist der Werra Radweg einer der längeren in Deutschland. Er führt über viele kleine Hügel hinunter nach Hannoversch Münden. Selbstverständlich kann man ihn auch umgekehrt bereisen, dies ist allerdings recht beschwerlich. Auf der Tour geht es durch viel Natur und eine große Menge an kleinen Städten. Besonderes Highlight auf der Strecke ist das Erlebnisland Werra-Meißner. Dieser Park ist einer der schönsten Naturparks der Region. Der Meinhard- und der Werratalsee sind die Attraktionen für Wasserfreunde. Hier kann übrigens auch eingekehrt werden. Übernachtungen und auch Zeltplätze werden angeboten. Der Werra Radweg führt dann von hier aus weiter hinunter nach Eschwege. Diese alte Fachwerkstadt muss auf dem Werra Radweg unbedingt als Stop genutzt werden. Alte Fachwerkhäuser sind hier gepaart mit schönen Cafés und einer einladenden Innenstadt. Wer danach noch nicht genug von Städten hat, kann gleich weiter seine Etappe fortsetzen. In unmittelbarer Entfernung erreicht man auf dem Werra Radweg Bad Sooden-Allendorf. Hier gibt es die Werratal Therme mit Salz und Sole für die Entspannung von Körper und Geist.

Der Werra-Radweg bei Themar